Stand, Haltung, Griff

Stand & Haltung

Stehe schulterbreit da und winkle deine Knie leicht ab um einen stabilen Stand zu haben.

Achte darauf, dass du nicht nach hinten gelehnt bist. Drücke die Schultern nach vorne und strecke die Arme. Der Kopf wird etwas nach unten zwischen die Arme gelegt.

Griff

Nimm die Pistole so in die Hand, dass zwischen Pistole und Hand kein Abstand zu erkennen ist. Je höher deine Hand eingesetzt ist, desto besser kannst du den Rückstoß kontrollieren. Bei manchen Waffen ist es möglich, dass du die Hand so weit oben einsetzt, dass der Verschluss an der Hand reiben kann. Das nennt man Umgangssprachlich „Glockbite“, da dich die Pistole quasi „beißt“.

Achte, dass der Finger erst unmittelbar vor dem Schuss in den Abzugsbügel gerät.

Der Daumen wird etwas über dem Verschlussfanghebel positioniert, damit die zweite Hand genügend Platz hat.

Nun platziere den Handballen der zweiten Hand an der freien Stelle des Griffstücks. Die Finger umschließen die Finger der ersten Hand und der Daumen wird fast parallel zum Lauf unter dem ersten Daumen platziert. Versuche hierbei die Daumenspitze der zweiten Hand möglichst weit nach vorne (in Schussrichtung) zu strecken.

Wenn du nun mit dem Handballen der linken Hand etwas Druck auf die Waffe ausübst und den Ellenbogen des zweiten Arms etwas nach außen drehst, hast du mehr Kontrolle über den Rückstoß und bist schneller wieder im Ziel.

Scroll to Top